Anfang´s windig, zum Schluss schnell

So könnte man unsere Tour „Witzmannstal“ kurz beschreiben. 7 Männer und eine Frau haben sich bei teilweise stürmischen Wind (bis zu 42km/h Böen aus NO)auf die 87km lange Runde gemacht.

Von Weingarten über Gwigg und Mittelurbach ging es von Osterhofen und Unterschwarzach nach Dietmanns. Das wir auf der Geraden keine „Stehversuche“ hatten verdanken wir der Führungsarbeit von Bernd und Tommi. Nach Unterschwarzach standen die Rennräder auf der Geraden oft schräg, so stark war der  Seitenwind. Über Witzmanns, Seibranz, Schloss Zeil, Diepolzhofen, Kießlegg, Wolfegg und Bergatreute ging es zurück. Den Abstecher über Bergatreute haben wir Aufgrund des gut stehenden Windes absichtlich gemacht. Auf unserer „Vereinsrennstrecke Bergatreute-Baienfurt“ wollten wir es wissen. Also, Druck auf die Pedale was das Zeug hält und…   …es hat sich gelohnt. Auf diesem Abschnitt haben wir als „eingespieltes Team“ mit Rückenwindunterstützung einen 52er Schnitt geschafft.

Eine schöne Belohnung für die ersten 45km mit nur Gegenwind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.